Liebster Blog Award #3

Neben Benjamin, den lieben Winkelbauers hat mich die liebe Elly von Ellys Ecke zum Liebster Blog Award nominiert – welch Ehre und Freude! Ich danke dir von Herzen, liebe Elly, für die Nominierung und deine tollen Fragen! Es war mir eine besondere Freunde da du neben toe die erste warst, der ich gefolgt bin 🙂

Hier nun zu Ellys Interview:

1.      Was hat sich in Deinem Leben durch das Bloggen verändert?

Die Themen die ich bearbeitet habe oder am Bearbeiten bin, sind klarer, da ich mir das was ich schreibe mich selbst frage, oder gefragt habe und daran arbeite. Es ist als ob ich damit irgendwie noch ein Stück mehr abschliesse oder es mir noch verständlicher und bewusster wird. Und ich habe bereits jetzt wunderbare, gleichgesinnte Menschen mit ähnlichen Themen und tollen Visionen dadurch kennengelernt, und das ist glaube ich die grösste und schönste Veränderung.

2.      Was bringt dich so richtig in Schreibstimmung?

Ein Lied, ein Wort, ein Geruch, ein Blick, eine Erinnerung… kann alles Mögliche sein.

3.      Was macht für Dich einen guten Blogbeitrag aus?

Dass es von Herzen kommt und ehrlich ist, auch wenn es nicht so ein „schönes“ Thema oder ein perfekter Artikel ist.

4.      Was ist Dein Lieblingsbuch?

Siddhartha von Hesse. Gedichte von Rumi. Alchemist von Coelho. The power of Now von Tolle (ich habe das als ich vor Jahren angefangen habe mir so viele Fragen zu stellen und mir zu sagen, dass es das nicht alles sein kann, verlassen auf einer Parkbank gefunden, und habe angefangen zu lesen bis der Besitzer kommt, bis ich begriffen habe, dass das Buch für mich bestimmt ist und es in genau dem richtigen Moment so viel in meinem Leben verändert hat 🙂 )

5.      Was hat Dich heute schon zum Lächeln gebracht?

Der blaue Himmel und die Sonne die mir in der Bahn voll ins Gesicht geschienen hat. Ein Kind das mich in der Bahn angelacht hat und dein Kommentar / deine Nominierung 🙂 Freude, Freude!

6.      Was war der nützlichste Ratschlag, den du jemals bekommen hast?

Akzeptiere – denn die Dinge sind wie sie sind. Akzeptiere was war, was ist, was kommt. Akzeptiere alles, ob du es toll findest oder nicht. Ein riesen Schritt zum inneren Frieden…

7.      Wann hast Du zum letzten Mal etwas Neues gemacht und was war es?

Ich habe im Geschäft Adobe Illustrator gelernt und habe Signalwege „gemalt“.

8.      Was tun, wenn’s regnet?

Zuhören.

9.      Wie gehst Du damit um, wenn etwas in Deinem Leben nicht so funktioniert, wie du es Dir vorstellst?

Nach eventuell einer kleinen Trotzreaktion und etwas Schmollen (was nicht mehr so oft vorkommt) 🙂 … ich akzeptiere und bin dankbar dafür. Denn das was ich mir vorstelle, muss nicht das Beste für mich sein. Was weiss ich schon was kommt oder kommen soll? Der Job den man nicht bekommt, der Partner der einen nicht will, die Wohnung die weggeschnappt wird, der Flug der verpasst wird… ich bin überzeugt davon, dass alles ein Segen ist! Ich versuche mir auch keine Vorstellungen in dem Sinn zu machen, denn das sind Erwartungen, und Erwartungen können nur enttäuscht werden. Mit Vorstellungen, wie die Dinge sein sollen, kann man auch nicht so flexibel sein, und auf andere Sachen eingehen oder sie sehen. Natürlich sollte jeder seine Wünsche klar haben und nicht faul abhängen und warten bis Sachen von alleine passieren, nein. Ich gehe aktiv durchs Leben und nehme was kommt, was ist, ohne in das wie-es-sein-sollte zu verfallen – denn wenn es nicht ist, soll es auch nicht sein. Oder so 🙂

10.  Was bedeuten Regeln und Gesetze für Dich?

Ordnung, Regeln, Gesetze… alles ist wunderbar, aber… mir scheint dass wir in einem Regel-Wahnsinn sind und dass Menschen nicht mehr wissen ohne Regeln und Gesetz Mensch zu sein. Und gar nicht mehr wissen wie sie was, wann machen sollen/dürfen/können, an welcher Linie sie stehen und warten müssen, wann sie was sagen, denken dürfen, wann nicht…. Ob sie auffallen oder nicht, ob „man“ das so macht oder nicht. Ob ein Mädchen sich als Superheld verkleiden darf oder nicht. So viele Gesellschaftliche Normen, Limitierungen, Unverständnis, Ignoranz, Einschränkungen, so viel wie „man“ zu sein hat und wie nicht, was „man“ zu tun hat und was nicht und so wenig einfach SEIN. Kein Wunder, dass sich die meisten benehmen wie Schafe und mit der Herde mitlaufen um dazuzugehören und sich bloss konform zu benehmen und nicht aufzufallen. Das alles fällt unter den Deckmantel „Regeln“ und unterdrückt eben Ehrlichkeit, Wahrhaftigkeit, Freiheit, Selbstbestimmung. Traurig. Aber es ist eben die Aufgabe von jedem einzelnen sich davon zu befreien…

11.  Wie sieht ein typischer Tagesablauf bei Dir aus?

Morgens Augen auf, lächeln und meine Dankbarkeit ausdrücken – für den wundervollen Tag, Freude, Liebe, Überfluss, liebe Menschen… Fertig machen und (mit Freude!) zur Arbeit. Arbeiten, Menschen beobachten, Gutes tun, ihnen helfen, Spass haben, und nach Hause gehen. Dann Sport / Yoga, etwas leichtes Essen, eventuell eine Doku anschauen oder lesen, und zum Abschluss meditieren. Das versuche ich jeden Abend zu machen, auch wenn es kurz ist. Meine Dankbarkeit ausdrücken und ab geht’s in den Schönheitsschlaf 🙂

Ich habe hier lediglich die Fragen beantwortet, denn meine Nominierungen und Fragen sind in dem ersten Beitrag

Liebe Grüsse an alle

Advertisements

2 Gedanken zu “Liebster Blog Award #3

  1. Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, die Fragen des dritten Awards zu beantworten. Das freut mich sehr.
    Die Geschichte zu deinem Lieblingsbuch passt ja wunderbar dazu, dass alles so kommt, wie es gut ist für dich. Herrlich. Ich versuche auch mit dieser Einstellung zu leben, dass alles schon so kommt, wie es gut ist und wenn mal was nicht klappt, hat es eben nicht sein sollen. Leider gelingt mir das nicht immer. Ich (muss) werde da noch viel lernen.

    Gefällt 1 Person

    1. Ich danke dir für die tollen Fragen 🙂 Es ist auch gar nicht so einfach das immer umzusetzen, und auf Anhieb geht das auch nicht immer, aber wir bekommen ja genug Situationen aufgetischt an denen wir üben und uns verbessern dürfen 🙂 LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s