Retreat: Dhammacari Vipassana Meditationszentrum

Wie es das Leben so will… ich habe eine tolle Doku über Hildegard von Bingen angeschaut, und plötzlich musste ich direkt schauen ob ich ein Meditationszentrum hier in Deutschland finde… Dann komme ich direkt auf die Seite von Dhammacari Vipassana-Meditationszentrum. Siehe da, die Meditationslehrerin heißt auch Hildegard! Und sie ist Schülerin vom Großmeister Ajahn Tong – von meinem Meister Ajahn Suphan in Wat Rampoeng in Thailand! Ich habe am Donnerstag Abend eine e-mail geschrieben und prompt sagt die wundervolle Angelika, da hat jemand gerade abgesagt, du kannst am Samstag kommen! Es soll so sein, also nichts wie hin… Es war mein erstes Retreat außerhalb von Asien – spannend!

Erstmal die Info’s zum Zentrum und worum es ungefähr geht aus der Webseite von Dhammacari:

Hildegard Huber
Die brillante Hildegard… Einfühlsam, wissend, präsent, eine außergewöhnliche Person und Meditationslehrerin.

Meditationszentrum
Es liegt im Sonnenthal bei Allgramsdorf/Rottenburg a.d. Laaber. Ein Paradies mit außergewöhnlichen Menschen, Ruhe, Stille, und extrem leckerem Essen und Tee’s!

Man kann den 15 Tägigen Grundkurs machen, oder 10 Tages retreats, wenn man den Grundkurs bereits abgeschlossen hat. Sie bieten auch Schnuppertage und Alltagsretreats an. Ich will nicht zuviel sagen wenn man den Grundkurs noch nicht gemacht hat. Denn es ist grundsätzlich besser und letztendlich auch einfacher wenn man das vor Ort erlebt und sich darauf einlässt als zu viele Informationen und Urteile schon vorab zu haben.

Der Kursablauf ist wie üblich. Morgens um 04:00 Uhr aufstehen. Um 6:30 Uhr lecker Frühstück. Um 11:00 Uhr lecker Essen. Im Laufe des Tages gibt es 1 Stunde Arbeitsmeditation und den täglichen Report. Sonst eben meditieren. Um 22:00 Uhr ist Bettruhe.

Es ist so einfach. Aber so schwierig und anstrengend. Vielleicht weil es einfach zu einfach ist. Wir haben nichts zu tun. Außer zu meditieren. Da zu sein. Mit uns selbst. In Stille. In Frieden. In Ruhe. Wenn wir erstmal erkennen wie wir funktionieren, wie wir kondizioniert sind, wie schwierig wir uns selbst das Leben machen, dass das einzige „Problem“ in unserem Leben wir selbst sind und uns immer und immer wieder selbst im Weg stehen. Wenn wir uns das Kopfkino was ständig läuft mal bewusst werden. Dann haben wir schon einen riesen Schritt gemacht und können anfangen weiter an uns zu arbeiten. Es geht darum uns bewusst zu werden. Was wir tun/nicht tun. Warum wir es tun/nicht tun. Wie wir reagieren/oder nicht. Uns studieren ohne uns zu verurteilen… Einfach nur bewusst werden. Akzeptieren was gerade ist. Vertrauen. Das war mein 5. Retreat, und man gewöhnt sich wirklich nie daran 🙂

Nachdem ich den Grundkurs von 15 Tagen dort abgeschlossen habe, kann ich abschließend nur sagen: Geht hin! Lasst euch darauf ein! Das ist ein außergewöhnliches Meditationszentrum, mit einer außergewöhnlichen Lehrerin und genauso außergewöhnlichen Verwaltung – besser gesagt Engeln die einen umsorgen und das Leiden lindern! So einen hervorragenden und hohen Standard auf allen Ebenen, sei es das Haus, die Umgebung, die Menschen, das Essen… findet man nicht so leicht! Es ist für Einsteiger und Erfahrene gleichermaßen geeignet. Ich wünsche jedem vom Herzen diese wunderbare Erfahrung machen zu dürfen!

Hildegard, Angelika, Martina, Lisa… Wundervolle Menschen mit größeren Herzen als das Universum, mit so viel Geduld, Liebe zum Detail, Strahlen und Herzensgüte… Man kann euch nicht genug danken. All meine Liebe, Kraft und Respekt für euch!

Mögen alle glücklich sein.
Mögen alle frei von Leiden sein.
Möge niemand je von Glück getrennt sein.
Mögen alle Gleichmut besitzen, frei von Hass und Anhaftung.

Kontakt / Anmeldung
Dhammacari Vipassana-Meditationszentrum gem. e. V.
Allgramsdorf 8
84056 Rottenburg a. d. Laaber
Tel: 08785 – 969 877
Mail :vipassana@dhammacari.de

Advertisements

4 Gedanken zu “Retreat: Dhammacari Vipassana Meditationszentrum

    1. Trau dich! Finde ich super 🙂 Ja, es ist jedesmal ein „Drama“! Bei der Sitzmeditation freue ich mich auf die Gehmeditation, wenn ich gehe aufs Sitzen – bis ich den Wahnsinn irgendwann ende und einfach zufrieden mit dem bin was ich gerade mache; ein ewiger Kampf-Krampf-Lern-Schmerzprozess 😉 LG, Feraye

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s