Genuss ist muss!

…erstmal entspannen…
…erstmal was essen…
…erstmal was trinken…
…erstmal hinsetzen…
…erstmal was kaufen…

Die Liste ist unendlich mit den …jetzt muss ich mich erstmal belohnen weil es so anstrengend / ’stressig‘ / traurig / toll / neutral etc. ist. Weil ich etwas gut hinbekommen habe oder eben auch nicht. Wenn nicht ist alles doof und das grosse Leiden macht sich bemerkbar!

Wieso jagen wir konstant und unaufhörlich nach Genuss und Sinnesbefriedigung? Was hat es mit dem Belohnungssytem auf sich? Wieso können wir nicht einfach mal SEIN ohne erstmal …?

Ist es unser Verstand der uns ständig vom gegenwärtigen Moment wegbringen will – weil es doch wo und wann anders viel lustiger ist als das langweilige JETZT? Ist es weil wir so erzogen wurden (…haste gut gemacht, dafür gibt’s extra Nachtisch / das macht man nicht, Nachtisch ist heute gestrichen…)? Ist es damit wir auch die Sachen machen auf die wir eigentlich gar keinen Bock haben? Ist es wegen der Werbung? Oder weil wir permanent Bestätigung und Anerkennung wollen und brauchen? So auf die Art… wenn ich die Anerkennung oder Aufmerksamkeit von aussen nicht bekomme, belohne ich mich eben selbst! Irgendeiner muss es ja machen!

Ist eine Stadtbesichtigung weniger grandios ohne von dort etwas zu kaufen und mitzubringen?

Ist denn das Betrachten von einem Sonnenuntergang weniger atemberaubend ohne dem Chai Latte in der Hand?

Advertisements

2 Gedanken zu “Genuss ist muss!

  1. Pingback: Oh Hund, du Schweinehund! – Inside-trip

  2. Pingback: Oh Hund du Schweinehund! – Inside-trip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s